Chortreffen Bericht 2014 - Singkreis Kuchenheim e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Galerie


Singkreis Kuchenheim – Chorreise  2014 ins Salzburger Land
Maria Alm am Steinernen Meer

                                                              
        ( Foto Ausflug zum Königssee )

Mit Freunden zusammen  dem liebsten Hobby nachgehen, in herrlicher Natur bei schönstem Wetter…….Diese Erfahrung durfte Anfang Oktober der Singkreis Kuchenheim e.V. bei seiner Chorfahrt ins Pinzgauer Land  machen. 32 Chormitglieder, Angehörige und Freunde des Chores reisten  zu einem  Chortreffen nach Österreich an.
Der Ort Maria Alm und die Bergwelt zeigten sich von ihrer besten Seite. Und der Singkreis dankte es mit seinen Auftritten. Abends beim Offenen  Singen auf dem festlich angestrahlten  Dorfplatz,  beim sonntäglichen Hochamt und beim Konzert in der barocken Wallfahrtskirche, an dem auch andere Chöre  teilnahmen.
Die Auftritte in dieser besonderen Atmosphäre  waren schon  beeindruckend  und einmalig. Aber abgerundet wurde die Reise durch die Ausflüge, die der Chor unternahm.
Bei sonnigem  Bilderbuchwetter ging es mit dem Boot über den Königssee. Während der Fahrt setzte der  Trompeter zum Solo an und das berühmte Echo des Sees war zu hören.  Das Singen in Kirchen übt immer einen besonderen Reiz  aus. Also ließ der  Chor es sich nicht nehmen,  in der von vielen Ansichten bekannten Kirche St Bartholomä , ein geistliches Lied anzustimmen.  Am nächsten Tag war die Steinbock Alm in 1630 m Höhe Ziel des Chores. Zünftige alpenländischer Musik  wurde dort  geboten. Wer eher die Ruhe suchte, fand sie auch wenige Schritte entfernt  mitten im wunderschönen Alpenpanorama.
Salzburg , eine Stadt mit besonderem  Flair lernte der SK bei einer Stadtführung  kennen. Wer glaubte, dass die vielen Reiseeindrücke kaum noch zu überbieten seien, dem stand noch ein einmaliger Höhepunkt bevor – ein Improvisationskonzert  an den Pfeilerorgeln des Salzburger Domes. An der Epistelorgel spielten sich  Domorganist Heribert Metzger und auf der Evangelienorgel SBKM Volker Prinz die musikalischen Ideen zu. Natürlich wurde auch die größte der sieben im Dom befindlichen Orgeln,  die  Hauptorgel,  besichtigt und bespielt und gesungen wurde selbstverständlich auch.
Man kann nach  diesen Tagen nur jedem empfehlen….. mit Freunden zusammen dem liebsten Hobby nachzugehen in herrlicher Natur und bei schönstem Wetter, eine schöne Erinnerung und erholsam für Geist und Seele. Nachmachen empfohlen!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü